Oticon Own gewinnt bei den CES® 2023 Innovation Awards

07.12.22

Die Consumer Technology Association (CTA)® hat Oticon Own™, die neue Hörsystemfamilie des dänischen Hörgeräteherstellers Oticon, mit einem der begehrten CES® 2023 Innovation Awards prämiert. Dabei konnte sich das innovative Im-Ohr-Hörsystem in der hart umkämpften Kategorie „Wearable Technologies“ durchsetzen. Das IdO-Hörsystem ist das weltweit erste seiner Art, das über ein Deep Neural Network (DNN) auf Polaris™-Plattform verfügt und damit Menschen mit Hörminderung Zugang zur gesamten Klangumgebung in erstklassiger Qualität bietet.

Jedes Jahr wählen die Juroren der CES® Innovation Awards die Besten unter den Besten und küren besondere Produkte der Verbrauchertechnologie für deren innovatives Design und herausragende Technik. Oticon darf nun bereits das achte Jahr in Folge bei dem international führenden Wettbewerb auf dem Siegertreppchen stehen und seine insgesamt 14. Auszeichnung der Consumer Technology Association (CTA)® entgegennehmen. Dieses Mal wurde Oticon für Oticon Own in der Kategorie „Wearable Technologies“ geehrt. Gewinner auf ganzer Linie: Neben seinem bahnbrechenden Design erhielt Oticon Own auch großes Lob für seine technischen Features, die in allen Bewertungskriterien sehr gut abschnitten. Nach Oticon More™ ist es für Oticon die sechste internationale Auszeichnung für Hörsysteme, die auf der Polaris-Plattform basieren.

Erste maßgefertigte Hörsystemlösung, die die natürliche Funktionsweise des Gehirns unterstützt

Oticon Own steht in mehreren Farben, Leistungsstufen und Modellen zur Wahl. Durch besondere Diskretion zeichnet sich dabei das Modell IIC (Invisible-in-Canal) aus, das in neun von zehn Ohren nicht sichtbar ist.  Das IdO-Hörsystem beruht unter anderem auf der BrainHearing™-Technologie und hebt sich durch ein mit 12 Millionen realen Klangszenen trainiertes Deep Neural Network (DNN) hervor. Das eröffnet Menschen, die von einer Hörminderung betroffen sind, die gesamte Klangumgebung und unterstützt die natürliche Funktionsweise des Gehirns. Denn wie unabhängige Studien zeigen, ist eine gut funktionierende, kontinuierliche und simultane Zusammenarbeit zwischen dem Orientierungs- und Fokus-Subsystem des Gehirns die Grundvoraussetzung, um Klängen einen Sinn zu geben.  „Damit stellt Oticon Own als erste maßgefertigte Hörsystemlösung mit dieser Technologie einen bedeutenden Sprung in der Hörakustik dar“, erläutert Horst Warncke, Leiter Audiologie Oticon Deutschland. „Wir freuen uns sehr über die Auszeichnung und vor allem darüber, nun noch mehr Menschen mit Hörminderung dabei unterstützen zu können, ihre Lebensqualität deutlich zu verbessern.“ Torben Lindø, Geschäftsführer von Oticon Deutschland, ergänzt: „Die erneute Anerkennung unserer fortschrittlichen Technologien beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind und sich intensives Engagement in Forschung und Entwicklung auszahlt. Es macht mich stolz, Teil eines leidenschaftlichen Teams zu sein, das sich für gutes Hören starkmacht und den Blick stets nach vorn richtet, um lebensverändernde Lösungen zu schaffen.“

Oticon Own deckt ein breites Spektrum individueller Bedürfnisse ab

Innovative Technologien, integriert in ein besonders diskretes Design, sind der Schlüssel zu dem herausragenden Klang- und Trageerlebnis von Oticon Own. Dabei deckt es ein breites Spektrum individueller Bedürfnisse ab. So bietet es 2,4-GHz-Konnektivität zu verschiedensten Geräten vom Smartphone bis zum PC, Audio-Streaming in bester Qualität und hält für alle, die ein iPhone® oder iPad®* nutzen, starke Features wie Freihändig Kommunizieren bereit sowie das Hörsystemprogramm Oticon MyMusic. Mehr Informationen stehen unter www.oticon.de zur Verfügung.

 

*Dies gilt fürs iPhone 11 und iPad iOS 15.2 sowie nachfolgende Geräte.

1 Rumley, J., Santurette, S., Eskelund, K., Wang, J.W., & Hofheinz, T. (2022). Oticon Own evidence. Oticon Whitepaper.

2 O’Sullivan, J., Herrero, J., Smith, E., Schevon, C., McKhann, G. M., Sheth, S.A., Mehta, A. D., & Mesgarani, N. (2019). Hierarchical Encoding of Attended Auditory Objects in Multi-talker Speech Perception. Neuron, 104(6), 1195-1209. Puvvada, K. C., & Simon, J. Z. 2017. Cortical representations of speech in a multitalker auditory scene. Journal of euroscience, 37(38), 9189-9196.

 

Über Oticon

Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology” zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 18.000 Mitarbeiter arbeiten.

 

Pressekontakt:
Rothenburg & Partner Medienservice GmbH
Verena Busch
Friesenweg 5e
22763 Hamburg 
Tel: 040 889108-0
E-Mail: busch@rothenburg-pr.de

Unternehmenskontakt:
Oticon GmbH
Sonja Grazia D’Introno
Hellgrundweg 101
22525 Hamburg
Tel: 040 848884-0
E-Mail: sodn@oticon.com