Leben mit einem Hörgerät

Ein Blog mit Tipps und Tricks für ein aktives Leben voller Lebensqualität - für Sie selbst und Ihre Lieben

Wie gutes Hören zur Gesundheit Ihres Gehirns beitragen kann

Lesedauer: 3 min
03.03.21

Wie gutes Hören zur Gesundheit Ihres Gehirns beitragen kann

Wussten Sie, dass Sie mit Ihrem Gehirn hören? Ja! Mit Ihrem Gehirn. Unsere Ohren nehmen die Klänge auf, aber sie werden im Gehirn verarbeitet. Ihr Gehirn spielt eine wichtige Rolle für Ihr Gehör. Und wie jeder andere Muskel auch, braucht es Training. Wie können Sie Ihr Gehör fit halten? HearingFitnessTM in der Oticon ON App wurde genau dafür entwickelt.

HearingFitness in einer App

Genau wie eine Trainings-App verfolgt HearingFitness die Hörsystemnutzung und liefert Erkenntnisse, die Sie dabei unterstützen Ihr Hörverhalten zu verbessern. Was bedeutet das in der Praxis? Die HearingFitness-App gibt Ihnen Ratschläge, wie Sie Ihre Hörsysteme mehr nutzen können. Sie werden dazu ermutigt, sich persönliche Ziele für Ihre Hörsystemnutzung zu setzen. Zudem können Sie Ihren Fortschritt verfolgen. Die vermehrte Nutzung Ihrer Hörsysteme hilft, das Gehirn zu stimulieren und trägt letztendlich dazu bei, häufige Nebenwirkungen eines unbehandelten Hörverlusts wie Müdigkeit, Rückzug und Stress1 zu reduzieren. An Gesprächen teilzunehmen, hält auch Ihre geistigen Fähigkeiten aufrecht und fördert Ihre Gesundheit.

Kurz gesagt: HearingFitness hilft Ihnen, Ihr Hörpotenzial auszuschöpfen. Mit Hördaten in Ihren Händen sind Sie in der Lage, Ihre eigene Hörgesundheit zu fördern.

Möchten Sie tiefer eintauchen?

Lesen Sie das Whitepaper

Wie funktioniert HearingFitness?

Die HearingFitness-Technologie ist in die Oticon ON App für Oticon Hörsysteme integriert. Übersichtlich gestaltet gibt sie Ihnen einen klaren Überblick über Ihren Hörtag, d. h. wie lange Sie Ihre Hörsysteme getragen haben. Wenn Sie sich persönliche Hörziele setzen, werden Ihnen auch Ihre persönlichen Fortschritte angezeigt.

Entdecken Sie Oticon ON

Warum ist Hörgesundheit wichtig?

Genau wie die Muskeln in Ihren Beinen braucht auch Ihr Gehirn ein Training, um es in Topform zu halten und eine Verschlechterung zu verhindern. Sie können Ihr Gehirn auf vielfältige Weise trainieren, z. B. mit Denksportaufgaben, dem Lösen von Kreuzworträtseln und dem Erlernen einer neuen Sprache.

Ihr Gehirn wird trainiert, wann immer Sie mit anderen interagieren, und Ihr Gehör hilft Ihnen beim Zuhören, Plaudern, Lachen und vielem mehr. Klänge stimulieren Ihr Gehirn, während Gespräche und soziale Ereignisse Ihre Fähigkeiten fördern.

Lernen Sie mehr über BrainHearingTM

Der Kampf gegen Demenz

Demenz ist ein Verlust der Gehirnfunktion, der durch eine Vielzahl von Erkrankungen des Gehirns verursacht werden kann. Ein unbehandelter Hörverlust kann zu einem erhöhten Risiko für Demenz führen.2 Warum? Hörverlust kann:

  1. Zu einem Rückzug von sozialen Aktivitäten und Isolation führen. Soziale Kontakte sind wichtig für die Gesundheit Ihres Gehirns3.

  2. Die Energie verringern, die erforderlich ist, um Erinnerungen zu erzeugen und zu denken, indem Sie versuchen, die Informationen zu kompensieren, die dem Klang aufgrund des Hörverlusts fehlen4.

  3. Verminderung des Hirnvolumens5 beschleunigen.

Erfahren Sie, warum ein gesundes Gehör wichtig für den Kampf gegen Demenz ist

 

_____________________________________________________________

[1] Lin, F. R., & Albert, M. (2014). Hearing loss and dementia – who is listening? Aging & Mental Health, 18(6), 671–673. doi.org/10.1080/13607863.2014.915924

[2] Livingston, G., Huntley, J., Sommerlad, A., Ames, D., Ballard, C., Banerjee, S., Brayne, C., Burns, A., Cohen-Mansfield, J., Cooper, C., Costafreda, S. G., Dias, A., Fox, N., Gitlin, L. N., Howard, R., Kales, H. C., Kivimäki, M., Larson, E. B., Ogunniyi, A., … Mukadam, N. (2020). Dementia prevention, intervention, and care: 2020 report of the Lancet Commission. The Lancet, doi.org/10.1016/S0140-6736(20)30367-6

[3] Mick P, Kawachi I, Lin FR. The Association between Hearing Loss and Social Isolation in Older Adults. Otolaryngology–Head and Neck Surgery. 2014;150(3):378-384. doi:10.1177/0194599813518021

[4] Mick P, Kawachi I, Lin FR. The Association between Hearing Loss and Social Isolation in Older Adults. Otolaryngology–Head and Neck Surgery. 2014;150(3):378-384. doi:10.1177/0194599813518021

[5] Lin, F. R., Ferrucci, L., An, Y., Goh, J. O., Doshi, J., Metter, E. J., Davatzikos, C., Kraut, M. A., & Resnick, S. M. (2014). Association of Hearing Impairment with Brain Volume Changes in Older Adults. NeuroImage, 90, 84–92. doi.org/10.1016/j.neuroimage.2013.12.059