Den Hörverlusts Ihres Kindes akzeptieren

Viele Eltern sind zutiefst besorgt und haben Bedenken, dass Ihr Kind im Leben weniger Chancen haben wird. Solche Ängste sind natürlich, da wir alle nur das Beste für unsere Kinder wollen.

Vielleicht stellen Sie sich Fragen wie: „Wird mein Kind Freunde finden?“, „Wir mein Kind Bildung genießen und einen Arbeitsplatz finden können?“ oder „Wird mein Kind einen Partner finden?“ Diese Sorgen sind absolut verständlich. Die Hörgeräte von heute sind so fortschrittlich, dass sogar Kinder mit hochgradigem Hörverlust von ihnen profitieren können.

Andere Eltern mit ähnlichen Schwierigkeiten haben auch eine Lösung gefunden. Es kann Ihnen helfen, Ihre Erfahrungen mit „erfahrenen“ Eltern auszutauschen, und gleichzeitig erhält Ihr Kind die Gelegenheit, andere Kinder mit Hörgeräten zu treffen.

Wie steht es mit der Zukunft?

Behalten Sie Ihre Zukunftsträume bei und ermutigen Sie Ihr Kind, mehr zu unternehmen. Hörverlust bedeutet nicht, dass Ihr Kind das Leben nicht in vollen Zügen genießen kann.

Halten Sie an Träumen und Zielen fest
Natürlich haben Sie, wie alle anderen Eltern, Träume und Ziele für Ihr Kind. Wir möchten, dass unsere Kinder erfolgreich sind, und fragen uns besorgt, ob sie dieselben Möglichkeiten haben werden wie andere Kinder. Halten Sie an Ihren Träumen und Zielen für Ihr Kind fest, um seine Entwicklung bestmöglich zu unterstützen. Das Ziel von Oticon ist es, Kindern mit Hörverlust eine bessere Zukunft zu sichern. Und unser gemeinsames Ziel ist es, Ihrem Kind die nötigen Mittel an die Hand zu geben, um seine Ziele zu erreichen und sein volles Potenzial auszuschöpfen.

Lieben und ermutigen Sie Ihr Kind
Lieben, akzeptieren und ermutigen Sie Ihr Kind. Loben Sie es, wenn es etwas gut macht. Schenken Sie Ihrem Kind Aufmerksamkeit, wenn es Ihnen etwas mitteilen will – selbst, wenn es sich um kleine Dinge handelt. Diese liebevollen, fürsorglichen Aktivitäten stimulieren Ihr Kind und sorgen dafür, dass es sich entspannt und zuversichtlich fühlt. Geben Sie ihm Zuversicht, sodass es sich nicht von der „hörenden“ Welt ausgeschlossen fühlt, sondern mit Selbstbewusstsein an allen Dingen im Leben teilhaben kann.

Selbstbestimmung ist wichtig für Ihr Kind

Neben einem hohen Maß an Geduld, Liebe und Bestätigung ist es wichtig, Ihr Kind so weit wie möglich wie ein nicht hörgeschädigtes Kind großzuziehen. Es ist wichtig, dass ihr Kind in der Familie Verantwortung übernehmen kann und dass es mit seinen Geschwistern gleichgestellt ist. Ihr Kind sollte gemeinsam mit Ihnen an vielen Aktivitäten teilnehmen.

Die gesunde Entwicklung von Fähigkeiten und Sozialkompetenz hängt davon ab, dass Menschen im Leben sowohl Erfolg als auch Misserfolg erleben und dass sie in beiden Fällen gut unterstützt werden, damit sie daraus lernen können. Viele Eltern von Kindern mit Hörverlust finden es schwer, ein Gleichgewicht zwischen Beschützen und Erwartungshaltung zu finden. Es ist sehr wichtig, das Kind auf die reale Welt vorzubereiten, indem Sie mit gutem Beispiel vorangehen und faire Ansprüche stellen. Die Kinder sollen sich zu starken, unabhängigen und eigenständigen Erwachsenen entwickeln – mit ihrer körperlichen Einschränkung.

Ein wichtiger Aspekt beim Aufwachsen eines Kindes mit Hörverlust ist außerdem, dass ihm die Verantwortung für den eigenständigen Umgang mit seinem Hörverlust übertragen wird. Nur so wird es motiviert, seine Hörgeräte zu tragen. Dazu können Sie Ihrem Kind z.B. erklären, weshalb es die Hörgeräte trägt, und ihm zeigen, wie Hörgeräte funktionieren.

Über die Bedeutung von Klang
  • Das Kind in die Pflege der Hörgeräte einbeziehen

    Das Kleinkind kann Ihnen seine Hörgeräte bringen und nachts in die Trockenbox legen. Das Vorschulkind kann die Batterien wechseln und seine Hörgeräte einsetzen und später auch reinigen.

  • Selbstbestimmung ist wichtig für Ihr Kind

    Es ist wichtig, dass Ihr Kind altersgemäß selbstbestimmt handelt. Helfen Sie ihm, für seine Hörbedürfnisse einzustehen und sprechen Sie darüber, wie es die Kommunikation wiederherstellen kann, wenn diese abbricht.

  • Lassen Sie Ihr Kind mitentscheiden

    Ihr Kind wird den Hörakustiker in seinem Leben häufig aufsuchen müssen. Lassen Sie es die Farbe seines Hörgerätes auswählen - lassen Sie es selbst entscheiden. Sagen Sie ihm, dass es seine eigenen Gefühle, Bedürfnisse und Erfahrungen am besten kennt.

Bei jedem Schritt unterstützen

Wenn Ihr Kind heranwächst und Sie bereits Kommunikationstechniken und Werkzeuge parat und die richtigen Hörgeräte ausgewählt haben, werden Dinge, die früher schwierig waren, zusehends leichter. Seien Sie jedoch darauf vorbereitet, dass jede neue Lebensphase neue Herausforderungen mit sich bringt. 

Erfahren Sie mehr über die Entwicklungsphasen im Leben Ihres Kindes.

Die Familie einbeziehen

Wenn ein Kind an Hörverlust leidet, lenkt dies viel Aufmerksamkeit sowohl auf das Kind als auch auf dessen Eltern. Hörverlust beeinträchtigt aber auch den Rest der Familie.

Wie Sie zu Hause für Harmonie sorgen und die ganze Familie einbeziehen.

  • Sie sind nicht allein

    Selbsthilfegruppen, Organisationen, Internetadressen und Tipps für den Besuch des Hörakustikers.

  • Warum das Gehör von Kindern wichtig ist

    Ihr Kind nutzt sein Gehör, um Sprechen, Lesen und Schreiben zu lernen, und nicht zuletzt, um soziale Fähigkeiten zu entwickeln.

  • Die Umgebung und die sozialen Kontakte des Kindes

    Das Gehör ist wichtig, um soziale Fähigkeiten zu entwickeln und in der Lage zu sein, in verschiedenen Umgebungen zu kommunizieren.

  • Hörgeräte von Oticon für Kinder

    Entdecken Sie unsere Hörgeräte für Kinder mit leichtem bis mittelschwerem und schwerem bis hochgradigem Hörverlust.