Leben mit einem Hörgerät

Ein Blog mit Tipps und Tricks für ein aktives Leben voller Lebensqualität - für Sie selbst und Ihre Lieben

7 Freizeitbeschäftigungen mit einem Hörgerät

Lesezeitpunkt: 3 min.
31.07.18

Wenn Sie oder einer Ihrer Lieben unter einer Hörminderung leidet, muss das keine Einschränkung bedeuten. Es gibt eine Fülle an Freizeitvergnügen, die Sie auch mit Hörgerät genießen können.

1. Sport/den Puls in die Höhe treiben

Sport ist ein wunderbares Hobby, ob es nun eine Fahrt mit dem Mountainbike, eine Klettertour oder das Fitnessstudio ist. Glücklicherweise gibt es viele Sportarten, bei denen Sie Ihr Hörgerät ganz ungestört tragen können – verwenden Sie einfach eine Sicherheitsschnur für Hörgeräte.

Mit diesen Bändern können Sie Ihr Hörgerät an Ihrer Kleidung befestigen und so dafür sorgen, dass Sie es nicht verlieren und es auch nicht beschädigt wird, wenn es vom Ohr rutscht.

b2coticonblogthumbimage9funactivitiestodowithahearingaidmo

2. Tanzen im Regen – mit einem Regenschirm!

Hörgeräte sind elektronische Hilfsmittel und sollten daher besser nicht nass werden – aber das bedeutet nicht, dass Sie Angst vor Wasser haben müssen. Sie sollten lediglich vermeiden, Ihr Hörgerät direkt oder für eine längere Zeitspanne mit Wasser in Kontakt zu bringen.

Neue Hörgeräte haben die Schutzklasse IP68. Das bedeutet, dass sie Nässe aushalten können und dies in entsprechenden Tests nachgewiesen wurde. Tatsächlich werden alle neuen Hörgerätetypen zu Testzwecken sogar ganz in Wasser eingetaucht und müssen auch nach einer solchen Behandlung noch funktionieren.

Also wagen Sie sich vor die Tür und hinaus in den Regen! Nehmen Sie einfach einen Hut oder einen Schirm mit, um den Regen von Ihrem Hörgerät fernzuhalten, und lassen Sie es anschließend gründlich trocknen. Öffnen Sie dazu das Batteriefach, damit die Luft darin zirkulieren kann. Wahlweise können Sie auch einen Hörgerätetrockner verwenden.

3. Vorlesungen lauschen

Wenn Sie ein Hörgerät tragen, gibt es zahlreiche Möglichkeiten, die Sie in Situationen wie diesen unterstützen. Ein Beispiel wären drahtlose Mikrofone, die den Klang direkt vom Sprecher an Ihr Hörgerät übertragen. Darüber hinaus sind viele Vorlesungsräume mit FM-Systemen ausgestattet. Hier gelangt die Stimme des Sprechers über einen FM-Empfänger in Ihr Hörgerät.

Lesen Sie Näheres zum Einsatz von Hörgeräten in der Aus- und Weiterbildung

4. Einen Kinofilm oder ein Theaterstück genießen

Die meisten modernen Hörgeräte ermöglichen es Ihnen, ganz ohne Probleme einen Kinofilm oder ein Theaterstück zu genießen. Für all jene, bei denen dies noch nicht reibungslos funktioniert, gibt es Induktionsschleifenanlagen. Viele Theater verfügen über eine Induktionsschleifenanlage, die die Klänge der Vorstellung aufgreift und sie an mit einer Telefonspule ausgestattete Hörgeräte überträgt. Um das System zu nutzen, müssen Sie nur das Programm Ihres Hörgeräts umstellen.

5. In einem Restaurant essen

Wenn Sie unter einer Hörminderung leiden, kann es sein, dass Restaurants und Cafés für Sie zu Herausforderungen werden, denn dort werden Sie mit einer sehr komplexen Mischung aus Klängen konfrontiert. Dies kann Ihre Freude an dem Erlebnis beeinträchtigen. Wir empfehlen Ihnen, einen ruhigeren Tisch zu wählen oder am besten gleich bei der Reservierung um einen ruhigen Tisch zu bitten.

Eine Alternative sind unsere neuesten Oticon Opn Hörgeräte, die Ihnen eine natürliche 360°-Klanglandschaft bieten. Folgen Sie mehreren Sprechern und wechseln Sie den Fokus ganz nach Belieben.

b2c-oticon-blog_post-image_9_fun_activities_to_do_with_a_hearing_aid_restaurant2

6. Ein Konzert besuchen

Noch nie hat uns die Welt der Musik eine solch große Auswahl geboten. Ob Sie nun Rock ’n’ Roll oder experimentellen Jazz lieben – es ist wichtig, beim Konzert Ihr Gehör zu schützen.

Denken Sie einfach daran, ein passendes Programm auszuwählen, wie beispielsweise Ihr Musikprogramm. Gegebenenfalls empfiehlt sich auch die Einstellung für eine lautere Umgebung. Und wenn es wirklich ganz laut wird, sollten Sie Ihr Hörgerät entfernen und Ihr Gehör mit Ohrstöpseln schützen.

7. Mit dem Flugzeug zu unbekannten Orten reisen

Wenn Sie sich auf eine Reise vorbereiten, haben wir einen wunderbaren Tipp für Sie – insbesondere für lange Flüge.

Sobald Sie die Lautstärke Ihrer Hörgeräte auf null stellen, lassen sie sich auch sehr wirkungsvoll zur Geräuschunterdrückung einsetzen. So wird der Lärm des Flugzeugs abgemildert.

Und noch ein Ratschlag für Reisen in letzter Minute – denken Sie an Ersatzbatterien oder besorgen Sie sich Hörgeräte, die Sie wieder aufladen können. In beinahe jedem Land der Welt wird es Batterien für Ihr Hörgerät geben, aber es ist mühsam, in einer fremden Sprache nach dem richtigen Modell zu suchen. Machen Sie es sich einfacher und vermeiden Sie diesen Stress. Wenn Sie Zeit sparen möchten, sollten Sie sich für wiederaufladbare Hörgeräte entscheiden. So können Sie den ganzen Tag auf uneingeschränkte Leistung zurückgreifen.