Neue Erkenntnisse beweisen: Oticon More™ übertrifft die Mitbewerber in realen, komplexen Klang-Szenen

14.04.21

Oticon hat neue Forschungsdaten über die innovative Technologie der Oticon More™-Hörsysteme veröffentlicht.1 Die beeindruckenden Ergebnisse: Im Vergleich zu zwei anderen Premium-Hörgeräten, die mit traditionellen Technologien arbeiten, ermöglicht das Oticon-System dem Gehirn einen besseren Zugang zu Sprache in der Umgebung des Hörsystemträgers und bietet gleichzeitig schnelleren Zugang zu mehr relevanten Umgebungsklängen in höherer Klangqualität.

Um die Leistung von Oticon More in einer realitätsnahen Testsituation mit verschiedenen Premium-Hörsystemen der Konkurrenz zu vergleichen, nahmen die Forscher vorab mit einem Kugelmikrofon reale Klänge auf und erzeugten 3D-Abbilder natürlicher Klangkulissen. In diesen komplexen Umgebungen testete Oticon unter anderem das Verhältnis von Sprache zu Hintergrundlärm (Signal-Störabstand, SNR (dB)), die Adaptionsgeschwindigkeit bei Veränderungen in der Klangumgebungen und wie gut Klangdetails über die Zeit und Frequenz erhalten bleiben. Ziel war es u. a. zu überprüfen, inwieweit die drei Hörsysteme dem Gehirn die Klänge zur Verfügung stellen, die es benötigt.

Die wichtigsten Erkenntnisse:

  • Mehr Sprache: Besserer Zugang zu Sprache aus der Umgebung des Hörsystemträgers
  • Mehr Klänge: Hörsystemträger erhalten Zugang zu mehr bedeutungsvollen Klängen in der Umgebung
  • Schnellere Adaption: Schnellere Adaption an Veränderungen in der Klangumgebung
  • Höhere Genauigkeit: Mehr Natürlichkeit von Klängen mit mehr Kontrast und Präzision

Oticon More: Besserer Zugang zu Sprache aus der Umgebung des Hörsystemträgers

Zur Beurteilung des Signal-Störabstandes in einer realen Café-Situation testete Oticon die Sprachklarheit der drei Hörsysteme mit einem nach vorn gerichteten (-15 Grad) und einem seitlich gerichteten (-60 Grad) Sprecher. Dabei zeigten Oticon More und eines der Premium-Geräte bei der Ausrichtung nach vorne gute Ergebnisse; es gab lediglich einen geringen Unterschied in der Sprachklarheit. Das dritte Premium-Hörgerät schnitt bei diesem Test weniger gut ab. Kommt die Sprache von der Seite, übertrifft Oticon More die beiden Mitbewerber – das bedeutet, dass Oticon More den Menschen einen deutlich besseren Zugang zur Sprache um sie herum ermöglicht. 

Oticon More: Schnellerer Zugang zu mehr Klängen mit höherer Klangqualität

Mithilfe eines Spektrogramms zur Zeit-Frequenz-Analyse konnten die Forscher detailliert darstellen, wie schnell alle drei Testgeräte Zugriff auf Sprachdetails in Gegenwart von Lärm ermöglichten. Es stellte sich heraus, dass Oticon More Trägern nicht nur einen präziseren Zugang zu Klängen verschafft – wobei Vokale und Konsonanten deutlich stärker hervortraten – sondern auch wesentlich schneller auf einen Wechsel der Geräuschkulisse reagiert als die anderen Premium-Hörgeräte. So benötigte Oticon More lediglich 6 Sekunden bei einer Veränderung der Umgebung, um das Klangbild für den Hörsystemnutzer zu stabilisieren. Die anderen Testgeräte benötigten rund 20 Sekunden. Zusätzlich konnte nachgewiesen werden, dass die erwartete Sprachverständlichkeit* nicht nur schneller, sondern auch mit höheren Werten, erreicht wurde.

„Die neuen Forschungsergebnisse zeigen, dass die traditionelle Technologie in Hörsystemen zu langsam und einseitig fokussiert ist“, sagt Horst Warncke, Leiter der Audiologie bei Oticon Deutschland. „Oticon More ist anders und bietet Trägern einfach mehr, beispielsweise Zugang zu mehr bedeutungsvollen Klängen in der Umgebung. Die stetige Forschung und Weiterentwicklung unserer Technologien hilft Trägern im Alltag und erleichtert das Meistern von schwierigen Hörsituationen.“

Oticon ist Audiologie-Pionier und branchenführend bei der Entwicklung von Hörlösungen. Um mehr über die hier zusammengefassten Forschungsergebnisse erfahren, bietet sich das gerade veröffentlichte Whitepaper an: www.oticon.global/WP-Oticon-More-competitive-benchmark

 

1http://oticon.global/WP-Oticon-More-competitive-benchmark

Erwartung basierend auf der STOI-Funktion für Normalhörende (Short-time objective intelligibility)

 

Über Oticon

Oticon designt und entwickelt seit mehr als 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon in Eriksholm bei Kopenhagen, Dänemark, über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Das Ziel des dänischen Konzerns ist es, Menschen mit „life-changing technology“ zu unterstützen. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant-Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.

Unternehmenskontakt:
Oticon GmbH
Sonja Grazia D'Introno
Hellgrundweg 101
22525 Hamburg
Tel: (040) 84 88 84 - 0
E-Mail: sodn@oticon.com