Die Familie einbeziehen

Wenn ein Kind an Hörverlust leidet, lenkt dies viel Aufmerksamkeit sowohl auf das Kind als auch auf dessen Eltern. Hörverlust beeinträchtigt aber auch den Rest der Familie.

Zusammenarbeit als Team zu Hause

Selbst mit Hörgeräten bleibt eine Hörminderung Ihres Kindes zurück – eine Situation, an die sich Ihre Familie, Freunde und Verwandte gewöhnen müssen. Das Großziehen eines Kindes mit Hörverlust erfordert ein hohes Maß an Geduld von jedem Familienmitglied. Der beste Ratschlag für Ihre Familie ist es, als Team zu arbeiten und zu lernen, sich gemeinsam anzupassen.

Für Sie als Eltern hat es einen Einfluss auf Ihre elterlichen Erwartungen, als wievieltes Kind Ihr hörgeschädigtes Kind geboren wird. Je nachdem, ob es das älteste, ein mittleres oder das jüngste Kind ist, wie viele Jahre dazwischen liegen und wie groß Ihre Familie ist, bestehen Unterschiede. Wenn ihr Kind mit Hörverlust ein jüngeres Geschwister hat, ist es wichtig, dass es das „ältere“ sein darf, und dass das jüngere Geschwister nicht die Rolle des Kindes mit mehr Verantwortung erhält, weil es mehr zu hören vermag.

Umgang mit den emotionalen Reaktionen von Geschwistern: eine Strategie könnten z. B. Familientreffen sein, bei denen Sie Fragen beantworten, wichtige Themen besprechen und Ihren Kindern dabei helfen können, Ihre Gefühle auszudrücken; ferner können Sie dabei positive Wege finden, wie Ihre Kinder mit Ihren Emotionen umgehen können.

Umgang mit den Reaktionen der Freunde Ihrer Kinder: eine weitere nützliche Strategie ist das Einladen der Freunde Ihrer Kinder zum Spielen. Wenn Sie offen und informativ sind und sie ermutigen können, Fragen zu stellen, machen Sie es für sie einfacher zu akzeptieren, dass Ihr Kind unter Hörverlust leidet.

Mehr über die Umgebung und das Sozialleben des Kindes lesen

Großeltern und Geschwister einbeziehen

Der Großteil der Kinder mit Hörverlust wird in Familien hineingeboren, in denen das Kind der einzige oder einer von nur wenigen Verwandten mit Hörproblemen ist. Sowohl Großeltern als auch Geschwister müssen die geeignetsten Arten der Kommunikation mit Ihrem Kind lernen.

Großeltern
Bei Großeltern kann Hörverlust auftreten, was aber oftmals altersbedingt ist. Großeltern müssen verstehen, dass sich ihre Erfahrungen deutlich von denen ihres Enkels unterscheiden können und zwischen ihnen kein Vergleich möglich ist – egal ob positiv oder negativ. Großeltern können Unterstützung leisten, indem sie eine positive Einstellung vermitteln und Fürsorge zeigen und das Kind nicht anders behandeln als andere Enkel.

Geschwister
Geschwister werden oft übersehen, obwohl Sie in hohem Maße von einem Bruder oder einer Schwester mit Hörverlust beeinträchtigt sind. Es ist wichtig, optimistisch und informativ zu bleiben und die Kinder über Hörverlust und Hörgeräte aufzuklären. Möglicherweise werden sie mit Bemerkungen anderer Kinder konfrontiert, wie z. B. „Warum redet dein Bruder so komisch?“, oder „Was trägt er da für Dinger?“ Helfen Sie den Geschwistern, indem Sie ihnen beibringen, wie sie darauf antworten können, und handeln Sie selbst als Vorbild.

  • Zum zusammen spielen ermutigen

    Wie Kinder verschiedener Altersgruppen benötigen auch Kinder mit unterschiedlichem Hörvermögen möglicherweise eine gewisse Sonderanleitung, um zusammen zu spielen. Loben Sie sie für Ihre Erfolge und denken Sie daran: Ihr nicht hörgeschädigtes Kind muss unter Umständen geduldig sein – erlauben Sie ihm jedoch andererseits, faire Grenzen festzulegen.

  • Aufgaben an alle Verteilen

    Es ist unter Umständen einfacher, ihr nicht hörgeschädigtes Kind um Hilfe zu bitten, wenn etwas erledigt werden muss – besonders, wenn es eilt. Es dauert möglicherweise länger, Dinge zu erklären, aber alle Kinder können auf eine ihrem Alter angemessene Art und Weise im Haushalt helfen.

  • Geschwister sind keine Dolmetscher

    Achten Sie darauf, dass Sie Ihr nicht hörgeschädigtes Kind nicht den Dolmetscher spielen lassen, der Ihnen sagt, was passiert ist, als Sie nicht hingesehen haben, und vermeiden Sie es, Ihr nicht hörgeschädigtes Kind zu rufen, wenn das Abendessen fertig ist und zu erwarten, dass es seinem hörgeschädigten Geschwister Bescheid gibt.

  • Warum das Gehör von Kindern wichtig ist

    Ihr Kind nutzt sein Gehör, um Sprechen, Lesen und Schreiben zu lernen, und nicht zuletzt, um soziale Fähigkeiten zu entwickeln.

  • Wie Kinder mit Hörverlust groß werden

    So schaffen Sie einen Ausgleich zwischen Ihren Rollen, Ihr Kind einerseits zu beschützen und andererseits zur Selbstbestimmung zu befähigen, damit es das Leben in vollen Zügen genießen kann.

  • Die Umgebung und  die sozialen Kontakte des Kindes

    Das Gehör ist wichtig, um soziale Fähigkeiten zu entwickeln und in der Lage zu sein, in verschiedenen Umgebungen zu kommunizieren.

  • Hörgeräte von Oticon für Kinder

    Entdecken Sie unsere Hörgeräte für Kinder mit leichtem bis mittelschwerem und schwerem bis hochgradigem Hörverlust.