Oticon Opn - Hörgeräte der Zukunft

Hamburg
17 Mai 2018

Hamburg, August 2018 – Mit Oticon Opn™ hat der dänische Hörgerätehersteller seit dessen Einführung einen kompletten Paradigmenwechsel in der gesamten Branche herbeigeführt. Über 1 Million verkaufte Opn-Hörsysteme belegen den Erfolg. Ab sofort gibt es Oticon Opn auch als leistungsstarkes Im-Ohr-Hörsystem (IdO) und damit ist Opn in allen Bauformen verfügbar.

Die neuen, nahezu unsichtbaren Opn-IdO-Hörsysteme überzeugen auf ganzer Linie: Ohne jegliche Abstriche hinsichtlich Klangqualität, Zuverlässigkeit und Leistungsfähigkeit, hat Oticon die hochwertigen Komponenten seiner bahnbrechenden BrainHearing™-Technologie in das kleinste Hörgerät integriert. Ausgestattet mit dem bewährten Velox™-Chip, verfügen die diskreten IdO-Geräte über eine starke Verarbeitungsleistung, die 50-mal schneller sind als bisherige Modelle. Auch die einzigartige OpenSound Navigator™-Technologie – bereits von den Hinter-dem-Ohr-Modellen von Opn bekannt – ist ebenfalls in den IdO-Geräten eingebunden. Damit ermöglicht der Hörsystemhersteller seinen Nutzern den Zugang zu einem 360° offenen Klangerlebnis und stellt dabei das natürliche Hörerlebnis auch in komplexen und lauteren Umgebungen wieder her.

Größere Auswahl, mehr Möglichkeiten

Persönliche Ansprüche und Bedürfnisse des Kunden bilden den Ausgangspunkt, ein Oticon Opn IdO zu konfigurieren. Welches Hörvermögen hat der Kunde, wie viel Unterstützung benötigt er im Lärm oder beim Richtungshören? Welche Anforderungen gibt es an Diskretion, Bedienung, Konnektivität oder Komfort beim Telefonieren?

Oticon Opn IIC und CIC sind die unauffälligsten Bauformen. Das IIC ist das kleinste Hörsystem, das Oticon jemals entwickelt hat. Bereits das CIC kann wahlweise mit binauraler Signalverarbeitung ausgestattet werden. Mit einem erweiterten Anpass-Bereich bis 85 dB HL für IIC und CIC können Kunden versorgt werden, die eine leichte bis mittelgradige Hörminderung haben.

Oticon Opn ITC/HS (Kanal/Halb-Concha) kann wahlweise mit vielen Zusatzfunktionen ausgestattet werden. Dazu gehören Bedienelemente genauso wie 2,4 GHz Bluetooth® Low Energy Konnektivität. Der Anpass-Bereich erstreckt sich bis 100 dB HL.

Concha-Systeme eignen sich aufgrund der Größe besonders für Kunden, für die eine einfache Bedienung und lange Batterielaufzeit an erster Stelle stehen.

„Ab sofort gibt es Opn auch als IdO-Hörsystem. Diese sind winzig klein und diskret. Damit können die Hörakustiker künftig noch mehr Kunden dazu ermutigen, ihren Hörverlust durch ein entsprechendes Gerät auszugleichen“, so Torben Lindø, Geschäftsführer bei Oticon in Deutschland.

Zur optimalen Beratung des Kunden bietet Oticon kostenfrei einen IdO-Konfigurator an. Mit wenigen Klicks ist das passende Modell individuell konfiguriert und der Kunde kann sich ein besseres Bild vom Sitz des IdOs im Ohr machen. Weitere Informationen finden Sie unter: www.opn-beratung.de/ido-konfigurator

Weitere Produktinformationen zu Oticon Opn finden Sie unter www.oticon.de.

Über Oticon
  
Oticon designt und entwickelt seit 114 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Gehör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon in Eriksholm bei Kopenhagen, Dänemark, über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Nach der Unternehmensphilosophie „People First“ setzen die Mitarbeiter alles daran, das Hörerlebnis der Nutzer zu verbessern. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der William Demant Gruppe, in der weltweit 13.000 Mitarbeiter arbeiten. www.oticon.de

Pressekontakt:                                       

Menyesch Public Relations GmbH      
Simon Wierz, Theresa Brokate
Kattrepelsbrücke 1                                        
20095 Hamburg                                    
Tel: (040) 36 98 63 -13    
E-Mail: oticon@m-pr.de                                                         

Unternehmenskontakt:

Oticon GmbH
Sonja D'Introno
Hellgrundweg 101
22525 Hamburg
Tel.: (040) 84 88 84 -0
E-Mail: sodn@oticon.com 

1200x628_opn_hoergeraet_der_zukunft