Großes Interesse an Innovationen für kleine Kunden

Hamburg
22 November 2019

Hamburg, November 2019 – Kinder sind die Zukunft: Bei der Oticon Tour 2019 Pädakustik (12.11.-21.11.2019) drehte es sich schwerpunktmäßig um die kleinen Hörsystemträger und deren Bedürfnisse. Der dänische Hörsystemhersteller Oticon hatte gemeinsam mit Oticon Medical und Diatec Diagnostics in sechs Städten zu halbtägigen Seminaren geladen. Insgesamt 230 Teilnehmer besuchten die Veranstaltungen in Berlin, Hamburg, Düsseldorf, Frankfurt a. M, Stuttgart und München.

Oticons umfassendes Pädakustik-Portfolio

Auch für Kinder hat Oticon die Hörsystemversorgung revolutioniert. Mit den Systemen Oticon Opn Play™ und Oticon Xceed Play können auch die Kleinen eine völlig neue Art des Hörens und der Sprachwahrnehmung genießen – dank der wegweisenden BrainHearing™-Technologien, wie z. B. dem OpenSound Navigator™. Beide Play-Produktfamilien wurden bei den Events ausführlich vorgestellt.

Verschiedene Stationen, viele Eindrücke

Neben den Vorträgen boten auch die aufgebauten Stationen einiges zu entdecken: Hier konnten Produkte begutachtet und gleich ausprobiert werden. Eine Chance, die sich die Teilnehmer nicht entgingen ließen und sich gemeinsam angeregt austauschten. Besonders groß war der Andrang bei Oticons neuester Entwicklung, dem EduMic. Mithilfe des EduMic können vorzugsweise Lehrer auf einfachste Weise ihre Stimme digital auf die Oticon-Hörsysteme der Kinder streamen. Das ist vor allem in lauten Umgebungen sehr hilfreich – etwa in Klassenräumen und Turnhallen, wo Hall, Entfernung und Lärm Störfaktoren sind. Durch die Kompatibilität mit den neuesten Kinder-Hörsystemen Oticon Opn Play und Oticon Xceed Play – und auch allen anderen 2,4-GHz-Hörsystemen von Oticon - lassen sie sich kinderleicht verbinden. Dies konnten die interessierten Besucher gleich vor Ort testen. Auch das aktuell kleinste knochenverankerte Hörsystem der Welt, Ponto 4 von Oticon Medical, ist EduMic-kompatibel und wurde vor Ort ebenfalls vorgestellt. Diatec Diagnostics präsentierte mit Affinity Compact seine aktuelle Neuheit zur Hörsystemanpassung.

„Über die vielen positiven Stimmen zu unserer Tour haben wir uns als Team sehr gefreut“, erklärt Torben Lindø, Geschäftsführer Oticon Deutschland. „Das zeigt uns, wie wichtig neue Lösungen für Kinder mit Hörminderung sind und wie hoch die Nachfrage ist.“

Über Oticon

Oticon designt und entwickelt seit 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Ge-hör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon in Eriksholm bei Kopen-hagen, Dänemark, über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Nach der Unternehmensphilosophie „People First“ setzen die Mitarbeiter alles daran, das Hörerlebnis der Nutzer zu verbessern. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten. www.oticon.de

Pressekontakt:

Menyesch Public Relations GmbH
Simon Wierz
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
Tel: (040) 36 98 63 - 0
E-Mail: oticon@m-pr.de

Unternehmenskontakt:

Oticon GmbH
Sonja D‘Introno
Hellgrundweg 101
22525 Hamburg
Tel: (040) 84 88 84 - 0
E-Mail: sodn@oticon.com

1200x628_oticon_paedakustik_tour_2019