Oticon gibt mit neuer Kampagne den Ton an

Hamburg
19 August 2019

Hamburg, August 2019 – Es wird musikalisch: In der neuesten Kampagne zum innovativen Hörsys-tem Oticon Opn S™ inszeniert sich das dänische Traditionsunternehmen Oticon als „Taktgeber“ – und bietet auch den Hörakustikern und Endkunden einiges zum Mitspielen an.

Eintauchen in die „Sinfonie der Sinne“

Neben einem neuen Anzeigenmotiv und Marketingunterlagen geht Oticon auch in puncto Koope-rationen innovative Wege: Gemeinsam mit Klassik Radio präsentiert Oticon im Rundfunk die „Wo-chen des Hörens“ und wird so deutschlandweit über sechs Millionen Hörer erreichen. Flankiert von redaktionellen Infomercials und Werbespots, wird Oticon auch als Experte für Hörsysteme live on air Rede und Antwort stehen.

Zusätzlich ist der dänische Hörsystemhersteller auch bei der Konzertreihe „Klassik Radio Live in Concert“ präsent. Das Orchester wird neben bekannten Filmmelodien und großen Welthits bei zehn Veranstaltungen auch mit einem live eingespielten Hörtest für Furore sorgen. In ansprechenden Geschenktüten werden die 22.000 Besucher einen Flyer mit Hinweis auf die Hörakustiker-Suche und die Einladung zum kostenfreien Hörtest finden. Im Vorfeld wird es zudem eine Gewinn-spiel-Aktion geben, bei dem teilnehmende Hörakustiker Karten für diese Konzerte verlosen können. Poster, Bodendisplay, Scheibenaufkleber und Gewinnspielflyer für die Kunden sind ebenfalls Bestandteile der brandneuen Kampagne.

Superstar mit perfekter Komposition

Mit dem Launch des neuen Oticon Opn S hat Oticon im Frühjahr eine neue Ära eingeläutet: Basierend auf der leistungsstärkeren Chipplattform Velox S™ setzt Opn S den Larsen-Effekt, wel-cher die akustische Rückkopplung beschreibt, außer Kraft! Eine echte Weltneuheit. Das neue Pre-mium-Hörsystem überzeugt darüber hinaus mit vielen weiteren Vorteilen, wie leichterem Verste-hen von Sprache, einem verbesserten Hörkomfort und bis zu 30 Prozent mehr Sprachdetails. In Kombination mit dem einzigartigen, patentierten OpenSound Optimizer™ hebt das Premium-Hörsystem BrainHearing™ auf die nächste Stufe. Im Vergleich zum vorherigen Modell Oticon Opn™ kann Oticon Opn S mit zusätzlich 15 Prozent mehr Sprachverstehen überzeugen, die Merkfähigkeit um zehn Prozent erhöhen und das alles bei zehn Prozent weniger Höranstrengung. Insgesamt schließt Oticon Opn S eine weitere Lücke zu Normalhörenden: Studien belegen, dass Oticon Opn S Schwerhörigen ermöglicht, in akustisch schwierigen Situationen, z. B. in einem Restaurant, wie gleichaltrige Normalhörende zu verstehen[1].

[1] Juul Jensen 2018, Oticon Whitepaper

Über Oticon

Oticon designt und entwickelt seit 115 Jahren Hörsysteme für Erwachsene und Kinder, deren Ge-hör geschädigt ist. Als einziger Hörgerätehersteller der Welt verfügt Oticon in Eriksholm bei Kopen-hagen, Dänemark, über ein eigenes Forschungszentrum. Im Dialog mit Nutzern, Wissenschaftlern, Entwicklern und Hörakustikern werden die Oticon Hörsysteme kontinuierlich weiterentwickelt, um passende Lösungen für ihre Kunden zu finden. Nach der Unternehmensphilosophie „People First“ setzen die Mitarbeiter alles daran, das Hörerlebnis der Nutzer zu verbessern. Oticon ist einer der größten Hörgerätehersteller der Welt und Teil der Demant Gruppe, in der weltweit über 15.000 Mitarbeiter arbeiten.

Pressekontakt:

Menyesch Public Relations GmbH
Simon Wierz, Theresa Brokate
Kattrepelsbrücke 1
20095 Hamburg
Tel: (040) 36 98 63 - 0
E-Mail: oticon@m-pr.de

Unternehmenskontakt:

Oticon GmbH
Sonja D‘Introno
Hellgrundweg 101
22525 Hamburg
Tel: (040) 84 88 84 - 0
E-Mail: sodn@oticon.com

ot_1200x628-px-facebook-posts-opn-s_190913_motiv_1